ARCHEHOLZ - MASSIVHOLZDIELEN - SCHLOSSDIELEN - TERRASSENHOLZ - HOLZFASSADEN - DOUGLASIE - THERMOHOLZ  -  INFO: 04106 626509

Redpine Dielen aus Carolina

Diese amerikanischen Arten werden vor allem wegen ihrer großen Härte geschätzt und wir haben in vielen Beispielen Dielenböden gesehen, die mehr als 100 Jahre überdauerten. Gegenüber der Kiefer ist dieser Boden deutlich dunkler und rötlicher. Herkunft: Süd-Osten der USA. Die Carolina Pine wird heute wieder als Ersatz für das schwerer zu bekommende Pitchpine genutzt. Diese Situation gab es schon einmal in den 1970 er Jahren. Damals ging das ursprüngliche Pitchpine (Loblolly pine) zurück und war nicht mehr zu bekommen. Ab dieser Zeit gab es immer Beimischungen der Redpine, als Alabama garnicht mehr liefern konnte, wurde der Redpine kurzerhand als Pitchpine weiterverkauft. Oft sehen wir tatsächlich Böden aus dieser Zeit die nicht deutliche einer Holzsorte zuzuordnen sind.
Redpine ist heutzutage eingentlich das bessere Holz, da gleichmmässig gewachsen und weitaus fehlerfreier. Die mit der Zeit kräfiger werdende Farbe muss man/frau aber mögen, deshalb wird dieser Massivholzboden auch oft geweisst

Direkt zur Preisinfo und Anfragemöglichkeit hier!

Massivholzdielen Redpine

Beschreibung: (Carolina Pine)
 
Baum:
Weitere
Handelsnamen: Carolina Pine, Loblolly Pine, Shortleat Pine, Yellow Pine, Ocote
Lat. Bezeichnung: Pinus caribaea
Gattung: Pinaceae
Wuchsformen: Stamm: Ø 0,7 m; Nutzbare Höhe: 8 m; geradschäftig und rund
Verbreitungsgebiet: südöstliches Nordamerika und Zentralamerika
 
Merkmale: 15 cm gelblich weiss, pH: 5,0, Harzkanäle, säurefest, wie Pitch Pine; Holz dieser Kiefernarten wird getrennt
nach Splint- und Kernholz gehandelt und verwendet.
 
Anwendung: im Gegensatz zu Pitch Pine nur Innen
 
Haltbarkeit: mäßig gut durch hohen Harzgehalt
Stehvermögen: befriedigend bis gut
Verwendung: Yellow Pine Saps, Massivholzdielen, Möbel, Profilbretter, Treppen
 
Daten:
Rohdichte (15%) 0,58 g/cm³, E-Modul 12400 N/mm², Härte 26-29 N/mm², Druck 50 N/mm², Zug 105 N/mm², Biegung  90 N/mm², Scherung 9,2 N/mm², Schwindmaß längs 0,4 %, Schwindmaß radial 4,4 %, Schwindmaß tangential 7,7 %.
 
Redpine ist eines der schönsten Hölzer und wird zu unrecht gegenüber Pitchpine unterschätzt,
auch als gekalter Boden hat Redpine eine tolle Optik.
Das obere Foto zeigt einen geölten Redpine Boden, das untere einen gekalten. 
 
Redpine Dielenboden gekalkt
Der kräftige Rotton der Redpine setzt sich beim ölen durch, wilde aber gleichmäßig verteilte Fladerung.
Redpine gekalkt Dielen
Deutlich zurückhaltendere, aber gut zu erkennende Maserung, dieser Boden wurde gekalkt.

Massivholzdielen Redpine

massivholzdielen-redpine